Ihr Warenkorb ist leer

Die Minsker Uhrenfabrik – ist das einzige Unternehmen in Weißrussland nach der Produktion der Zeitgeräte und eines der wenigen Unternehmen der sowjetischen Uhrenindustrie, das den vollen Zyklus der Produktion der mechanischen Uhren eingehaltet hat.


Die Minsker Uhrenfabrik wurde vor allem von der Marke "Lutch" berühmt, aber gab auch solche bekannten Uhren wie "Sarja", "Wimpel" und andere aus. Noch erzeugt die Fabrik von den sowjetischen Zeiten Wagenuhren und Wecker. Heute bietet die Minsker Uhrenfabrik au?er der Marke "Lutch" die Uhren Favorit und Sekonda an.

Auch besch?ftigt sich die Fabrik mit der Herstellung der Manometer, gedruckten Schaltungsplatten, GPS- Tracker und der anderen Produktion.

Die Entscheidung ?ber den Fabrikbau war im Jahre 1953 getroffen. Zu jener Zeit in der Sowjetunion wurden die Uhren in dreizehn Betrieben der Hauptuhrenindustrie des Maschinenbauministeriums erzeugt. Aber die Nachfrage ?berstieg die Möglichkeiten. Und schon im Jahre 1955 sind vom Flie?band der Minsker Uhrenfabrik die ersten Uhren " Sarja" gelaufen.

Seit 1994 ist die Minsker Uhrenfabrik offene Aktiengesellschaft. Jedoch konnte die F?hrung der Fabrik in den freien Marktbedingungen die vergangene Macht des Unternehmens nicht einhalten und im Jahre 2006 war das Unternehmen als Bankrott erkl?rt. Im Jahre 2009 war die Restrukturierung der Verschuldung durchgef?hrt und das Gericht hat die Prozedur des Bankrottes eingestellt.

2010 hat die schweizerische Gesellschaft "Franck Muller International B.V." (Franck Muller International B.V.) einen Investitionsvertrag mit der Republik Belarus abgeschlossen und wurde Investor des Unternehmens.

Zur Zeit ist die offene Aktiengesellschaft "Minsker Uhrenfabrik" - das Unternehmen der privaten Eigentumsform mit dem Anteil des Staates im Eigenmittelfonds 19,97 %. Der Anteil des Investors macht 80 % aus. Den nat?rlichen Personen geh?ren 0,03 % der Aktien.

Heute erzeugt die offene Aktiengesellschaft "Minsker Uhrenfabrik" ungef?hr 150000 - 180000 Uhren und bietet dem Konsumenten mehr als 1700 Modelle der Quarz-, und mechanischen Uhren an. Die Produktion der offenen Aktiengesellschaft "Minsker Uhrenfabrik" wird in f?nfzehn L?nder exportiert.

In der Fabrik arbeiten etwa 700 Menschen. St?ndig werden die Ausr?stung und Technologien erneuert. 2012 hat die Aneignung der f?r Wei?russland einzigartigen Produktion vom Saphirglas angefangen.

Das Kollektiv der Minsker Uhrenfabrik setzt sich f?r die Erhaltung und Entwicklung der sagenhaften belarussischen Handelsmarke "Lutch" ein.